Food: Unfassbar gut & easy peasy – schokoladige Oreotarte mit Blaubeeren

Food: Unfassbar gut & easy peasy – schokoladige Oreotarte mit Blaubeeren

 

Eins hat sich in den letzten Monaten doch deutlich heraus kristallisiert: ich liebe backen.
Ihr habt es schon auf meinem Instagram Kanal gemerkt, die Bilder häufen sich.
Typisch Mutti eben? Vielleicht. Auf jeden Fall macht es riesig Spaß und meine Mitmenschen freuen sich mit ;)!

Nachdem ich letztens einen Oreo Überschuss im Schrank bemerkte, googlete ich mich durch diverse Blogs und Rezepte, und beschloß, eine Oreotarte zu machen.
Dafür finden sich zahlreiche Rezeote und alle sind irgendwie sehr ähnlich.
Da ich aber bei Instagram mehrfach darum gebeten wurde, es auch hier nieder zu schreiben, tue ich das.
Schwer inspiriert hat mich dabei dieser Post von Schninskitchen.

Das braucht ihr dazu:
Eine Tarteform mit herausnehmbaren Boden.
300g große Oreos
80g Butter
1 Prise Salz

150ml Sahne
150g Zartbitter Kuvertüre
20g Butter
1 Prise Salz
eine Handvoll Blaubeeren
150g kleine Oreos
einige Dreher aus der Vanillemühle
eine Handvoll Zartbitter Drops, backfest

So wirds gemacht:
Zerkleinert die großen Oreos ganz fein. Wer keine Küchenmaschne besitzt, nimmt einen Ziploc Beutel, macht ihn voll und haut mit einem Fleischklopfer darauf ein, bis die Oreos fein zerkrümelt sind ;)!
Die Butter schmelzt ihr und mischt sie mit Salz und Keksbröseln.
Die Krümelmasse gebt ihr in die gefettete Tarteform und drückt sie gut fest, zieht dabei einen schönen, nicht zu dünnen Rand hoch.
Das Ganze kommt dann für 10 Minuten bei 175°C in den Ofen.
Herausnehmen, abkühlen lassen.

Die Sahne lasst ihr kurz aufkochen und nehmt sie dann vom Herd. Hinein kommen die Butter und die gehackte Kuvertüre. Lasst die Mischung einige Minuten stehen und vermengt es dann, bis ihr eine glatte, flüssige Schokomasse habt.
Vanille und Salz dazu, abschmecken.
Dann auf den abgekühlten Tarteboden geben.
Die gewaschenen Blaubeeren, Mini Oreos und Drops nach wenigen Minuten darauf dekorieren, kalt stellen.
Nach 3-4h könnt ihr sie genießen.
Lasst es Euch schmecken!

5

Comments
  • Krisi30 September 2015
    Antworten

    Wow was für ein Kuchen, sieht super aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Anonym01 Oktober 2015
    Antworten

    So unglaublich lecker! Meiner Familie schmeckt er super und ich bedank mich für das Rezept 🙂

  • beautyfaible02 Oktober 2015
    Antworten

    Der Kuchen sieht richtig vielversprechend aus! Vielen dank für das Rezept =)
    Muss ich unbedingt einmal nachbacken!
    Liebe Grüße,
    Victoria

  • Anonym05 Oktober 2015
    Antworten

    Danke für das tolle Rezept! Eine Frage hätte ich allerdings noch: Werden die Oreos im Ganzen zerkleinert oder nur der Keksteil?
    Danke und LG
    Pia

  • Corinna05 Oktober 2015
    Antworten

    Im Ganzen 😉

Leave a Comment

InstagramFollow me @capriceetdelice
[instagram-feed]

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz

Zurück