Hochzeit: I think i wanna marry you – Part 6

Hochzeit: I think i wanna marry you – Part 6

Diesen Monat heiraten Freunde von uns. Ich kann mich noch genau an den Moment erinnern, als sie letztes Jahr diese frohe Botschaft verkündeten und wir seitdem alle auf diesen Monat hinfiebern, der noch so weit in der Ferne schien. Nun ist er da und es macht uns noch viel bewusster, dass unser Monat auch bald da sein wird.
Einige wichtige Punkte haben seit dem letzten Post ein Häkchen bekommen, darunter für uns einer der wichtigsten.

Mai 2014 / 1:

  • Wir haben unseren Freien Redner gefunden
  • Mein Standesamtkleid steht
  • Der Termin mit unserer Dekorateurin war ganz klasse und sie zaubert aktuell ein tolles Deko-Konzept für uns
  • Das Einzugslied steht zu 90%
  • Auf Anhieb in ein Einladungslayout der Grafikerin verliebt
Mir fallen zu jedem Punkt so viele Dinge ein die ich mit Euch teilen möchte, ich werde sie der Reihe nach abarbeiten.
Freier Redner: 
Einige von Euch fragten mich, was denn ein Freier Redner genau sei und welche Aufgaben er übernimmt. Ich erkläre Euch einmal kurz den Hintergrund.
Wir haben uns dafür entschieden, nicht kirchlich zu heiraten. Wir werden standesamtlich und im Rahmen einer Freien Trauung heiraten.
Für diese Freie Trauung, die auch (bei schönem Wetter) unter freiem Himmel im Garten der Location, stattfinden wird, wünschten wir uns eine Mischung aus klassischer und lockerer Trauung.
Sie soll nicht stocksteif werden, sondern zu uns passen.
Anfangs wussten wir selber nicht so genau, was den richtigen Freien Redner ausmacht. Wir wussten es aber ganz genau, als wir ihm gegenübersaßen.
Die Chemie stimmte sofort. Er ist ein sehr offener, von Minute Eins an sympathischer und ebenfalls junger Mann, der eher durch Umwege zu seinem jetzigen Beruf gekommen ist.
Mit ihm sind wir uns sicher, dass die Freie Trauung genau so wird, wie wir uns das in unseren Vorstellungen wünschen.
Er hatte direkt eine Menge von Ideen für uns, auf die wir so gar nicht gekommen wären.
Eine davon ist z.B. dass unsere Trauringe mit Hilfe unsere Hochzeitsgäste zu uns gelangen werden. Unsere Gäste werden bei der Trauung Links und Rechts hinter uns sitzen, so wie man es auch kennt. In der Mitte wird der Gang sein. Wenn es Zeit für den Ringtausch wird, bekommt jede Seite ein Seidenband, über dieses jeweils ein Ring von dem letzten Gast in der hinteren Reihe, bis zum Ersten in der ersten Reihe nach vorne gegeben wird. Der Hintergrund ist, dass so jeder Gast in dem Moment in dem er den Ring berührt, einen Wunsch für das Brautpaar mit auf den Weg geben kann.
Wir fanden die Idee sehr schön und sind auch froh, unsere Gäste etwas in die Trauung mit einbeziehen zu können.
Die Arbeit mit dem Freien Redner wird jetzt so weitergehen, dass er anfängt seine Rede, mit Hilfe des Inputs von 2 Stunden Erstgespräch, schon einmal etwas zu formulieren. Ende Mai, Anfang Juni treffen wir uns dann erneut und gehen ein erstes Ergebnis durch. Wir werden letztendlich natürlich nicht die genaue Rede kennen aber wir überlegen was für uns rein “darf” und was nicht. Erzählen ihm noch mehr von uns, damit er uns noch besser kennenlernt und es nachher eine schöne und auch persönliche Trauung wird.
Da wir es nicht so einfach fanden, einen passenden Freien Redner zu finden, verlinke ich Euch hier die Agentur, bei der wir fündig wurden.
Mein Standesamtkleid:
Nachdem die Suche nach dem richtigen Brautkleid sehr schnell ging, machte es mir das Standesamtkleid umso schwerer.
Da für uns die Freie Trauung mehr von Bedeutung ist als die standesamtliche Heirat, wollte ich das Kleid hierfür eher schlicht halten. Elegant, klassisch, etwas zurückhaltend aber natürlich trotzdem schön. Dem Brautkleid sollte es auch nicht ähneln, da mein lieber Verlobter mich ja erst bei der Freien Trauung in einem richtigen Brautkleid sehen soll.
Ich weiss gar nicht mehr genau wie viele ich bestellt und wieder zurückgeschickt habe, bis ich dann gestern endlich DAS Kleid gefunden habe. Es war wie bei meinem richtigen Brautkleid. Angezogen, in den Spiegel geschaut und “jaaaaa” gedacht.
Als ich es Euch später bei Instagram gezeigt habe, war ich wirklich gerührt von euern lieben Worten und so freute ich mich noch einmal mehr über das letztendliche Kleid. Ich kanns kaum erwarten es wieder aus dem Schrank zu holen – an unserem Tag.
Heute morgen machte ich mich dann auf die Suche nach den passenden Schuhen und bin in der “Bridal Collection” von Jimmy Choo fündig geworden. Ich liebe Jimmy Choo schon alleine deswegen, weil sie für meine riesigen Füße bequeme und wunderschöne Schuhe haben und diese sogar immer online vorrätig sind.

So sieht also die aktuelle Kombi aus Kleid und Schuhen aus. Das Kleid wird es auf jeden Fall, bei den Schuhen bin ich mir noch nicht ganz sicher. Der Name passt wie die Faust aufs Auge und wunderschön finde ich sie sowieso aber der Preis ist doch etwas happig für die kurze Tragezeit. Ich werde mir noch genauer durch den Kopf gehen lassen, wie oft ich die Schuhe anschließend wohl noch tragen werde und ob sich der Preis daher lohnt.

Die Dekoration: 

Vor nun gut zwei Wochen hatten wir den ersten Termin mit unsere Dekorateurin. Wir trafen uns vor Ort so dass sie sich auch direkt ein Bild der Location machen konnte.
Wir gingen unsere Vorstellungen durch, sie hatte viele Ideen und machte uns vor allem auch auf Punkte aufmerksam, an die wir vorher gar nicht gedacht haben. Sonnenstand zur Uhrzeit der Freien Trauung z.B. Es wäre ärgerlich, wenn zu der Zeit alle mit zugekniffenen Augen oder Sonnenbrille auf ihren Stühlen sitzen würden 😉
Ich gab ihr zusätzlich den Link zu meinem Pinterest Account, dort hatte ich bereits einen Wedding Ordner angelegt und sie konnte sich ein Bild davon machen, welche Farben und welche Stilrichtung ich mir vorstelle.
Kurze Zeit später erhielt ich dann auch schon eine E-Mail mit weiteren Details und wieder sehr schönen Ideen, unter anderem für die Blumendekoration. Wir haben uns bewusst für kein direktes Motto entschieden, nichts desto trotz schwirrt mir immer der Begriff “Sommerfest” im Kopf herum. Leichte Stoffe, Creme und Rosé, Hortensien, Ranunkeln, ein eleganter aber auch etwas romantischer Stil.
Falls ihr in unserem Umkreis noch auf der Suche nach einer wirklich tollen Dekorateurin seid, hier ist der Link.
Um einen kleinen Einblick in meine Vorstellungen zu bekommen, hier mein Pinterest Link.
Das Einzugslied: 
Mir gefällt dieses klassische Einzugslied, das man meist auf Hochzeiten hört, leider nicht. Wir machten uns also auf die Suche nach einer Alternative und wurden bei “Canon in D” fündig. Witziger Weise mailte unsere Freier Redner uns später dieses Stück auch als Idee für uns, es würde zu uns passen.
ab Minute 1:44 gefällt es mir am besten
Die Einladungskarten:
Durch die Empfehlung unsere Dekorateurin, kamen wir zu der Grafikerin für unsere Einladungskarten. Wie sich rausstellte, war diese Empfehlung genau perfekt.
Nach einem kurzen Telefonat mit der Grafikerin, mailte sie mir einige Vorschläge zu und was soll ich sagen? E-Mail 1, Layout Nummer 1 wird es wohl werden.
Abends unterhielten wir uns dann über die Layouts und ich erzählte, dass ich mich spontan in eine Version verliebt hatte. Seine Antwort “Layout 1? Find ich auch am schönsten.” Meine Antwort” Jaaa aber eine weitere gefiel mir auch noch gut.” Er kramte die Mail raus und zeigte mir aus den zahlreichen Layouts, genau die andere Version die mir gut gefiel 🙂
Das Ergebnis werdet ihr aber erst dann zu sehen bekommen, wenn sie auch vor uns liegen.
Das ist ja wieder ein sehr kurzer Post geworden und dabei bin ich noch gar nicht ganz am Ende.
Kurz noch die Punkte die als nächstes anstehen und dann habt ihr es auch geschafft:
 
  • Einladungstext verfassen
  • Sitzordnung erstellen
  • Trauringe ausschen
  • Gedanken über die Torte machen
  • Feuerwerksfirmen anfragen
  • Weiter mit der Firma für Musik& Licht verhandeln

Ihr Lieben, ich halte Euch weiter auf dem Laufenden!

15

Comments
  • Miriam :)01 Mai 2014
    Antworten

    Also, liebe Tina, das klingt doch schon mal sehr gut. 🙂
    Und das Kleid steht Dir echt fantastisch – als wäre es für Dich gemacht. Elegant, modern und passt perfekt. 🙂

  • Joella01 Mai 2014
    Antworten

    Ich hatte damals auch bei der standesamtlichen Hochzeit ein anderes Kleid (war ja auch ein Jahr vor der kirchlichen). Da hast du dir wirklich ein tolles Kleid und wunderschöne Schuhe ausgesucht – richtige Schätzchen 😀 Zu der Zeit unserer Hochzeit habe ich bei Feiern von Freunden auch immer schön mir Anregungen geholt (immer schön einen Zettel in der Tasche und mitgeschrieben, was ich toll fand… etc.)

    Ich wünsche dir einen schönen Mai-Feiertag.

    Auf meinem Blog läuft aktuell ein Gewinnspiel, in dem ich drei Düfte von Yves Rocher verlose und würde mich freuen, wenn daran teilnimmst.

    LG Joella von http://www.joellas-day.de

  • Anonym01 Mai 2014
    Antworten

    Ich liebe liebe liebe dein Standesamtkleid (da will glatt noch mal :-))

  • Erdbeere Kloss01 Mai 2014
    Antworten

    Achja Pachelbels Kanon … Ich spiele ihn auf dem Klavier und wusste sofort welche Stelle du meinst 🙂 Schau dir mal die Variante von den Piano Guys an !

  • Carolin Bertram01 Mai 2014
    Antworten

    Das Outfit des Herrn? Bei uns war es tatsächlich erst zwei Wochen vor der Hochzeit so weit und selbst da musste ich meinen Liebsten noch zu drängen 😉

    Zu dem Lied kann ich mir den Einzug sehr gut vorstellen, das klingt wirklich leicht und beschwingt und erinnert mich an freien Himmel.
    Ich freue mich, dass alles so gut läuft und ihr die richtigen Helfer gefunden habt!

  • Nix S.01 Mai 2014
    Antworten

    Als absoluter Fan von klassischer Musik muss ich sagen, euer Lied zum Einzug ist wunderschön ausgewählt, feierlich, fröhlich und einfach schön anzuhören.

    Das Standesamtkleid ist toll ♥

    Lilablaue Größe Nicola

  • Melanie Andreas01 Mai 2014
    Antworten

    Wir sind in einer Woche auch auf einer Hochzeit eingeladen und ich freue mich schon wahnsinnig darauf! Hochzeiten haben für mich immer etwas magisches <3 Bei uns ist es jetzt schon 7Jahre her, es scheint mir wie eine Ewigkeit vorzukommen und ich könnte immer und immer wieder JA sagen 😉 Aber genau das werden wir in 3 Jahren machen, denn dann wollen wir unser Ja Wort erneuern 😀
    Dein Standesamtkleid ist ein Traum und der Jimmy Choo Schuh dazu ist der Wahnsinn, da habe ich direkt Herzchen in meinen Augen! Du wirst mit Sicherheit eine bildhübsche Braut sein und ich hoffe wir werden ganz viele tolle Bilder von eurem Tag der Tage zu Gesicht bekommen!
    Liebste Grüße
    Melanie <3

  • TheFashionvictim6701 Mai 2014
    Antworten

    Dein Kleid sieht superschön aus (hatte ich gestern schon auf Instagram gesehen) und die Schuhe passen super dazu.
    Ihr plant ja eine echt traumhafte Hochzeit, das mit den Ringen finde ich eine klasse Idee.

    LG Birgit

  • Anonym01 Mai 2014
    Antworten

    Wunderschön siehst Du in Deinem Kleid aus. Perfekt! Besser geht es nicht, meiner Meinung nach.

    Die Schuhe finde ich auch schön, allerdings für den Anlass too much. Sie sehen für mich eher nach Party oder Gala aus.

    LG Sabine

  • Anonym02 Mai 2014
    Antworten

    Ich war eine der kritischen Stimmen in Bezug auf das Kleid. Aber jetzt angezogen: der Wahnsinn!!!

  • Anonym02 Mai 2014
    Antworten

    Hallo,
    puh ich bin so froh, dass ich nicht mal ein weißes Kleid am Standesamt getragen habe. Suche erspart.

    Hut ab, vor so aufwendigen großen Hochzeiten. Das wäre nichts für mich, außer es organisiert wer für mich und ich nehme nur daran teil 🙂
    LG

  • Tammy02 Mai 2014
    Antworten

    Das Kleid ist der WAAAAAHNSINN! Sieht toll aus! Schön, dass ihr gleich mit dem Freien Redner so gut auskommt, ist eben doch ein seeehr besonderer Tag 🙂

  • Isy05 Mai 2014
    Antworten

    Das war auch unser Einzugslied <3 Es ist einfach so wunderwunderschön! Hach!

  • Sarah11 Mai 2014
    Antworten

    das kleid steht dir sehr, von welcher marke ist es?und die schuhe sind auch wunderschön

  • Anonym13 September 2014
    Antworten

    Hallo Tina, ich bin momentan auch auf der Suche nach einem Standesamtkleid, weil ich mich umziehn werde vor der Kirche… Kannst du mir ein paar Online Shops nennen, wo du geschaut hast? Ich liebe deinen Geschmack und werde so im Netz einfach nicht fündig… 🙁 Würde mich über deine Hilfe sehr freuen! Liebe Grüße, Isabell

Leave a Comment

InstagramFollow me @capriceetdelice
[instagram-feed]

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz

Zurück