Food: Ein Traum von Apfelkuchen – in 10 Minuten gezaubert

Food: Ein Traum von Apfelkuchen – in 10 Minuten gezaubert

Ich bin eigentlich kein Fan von Obstkuchen. Der Teig ist mir meist zu trocken, die Pflaumen und Äpfel zu sauer und Aprikosen- oder Pfirsichvarianten zu süss. Kurz: Sie sind einfach nicht mein Ding.
Letzte Woche entdeckte ich bei Mit Kinderaugen.. die Welt entdecken jedoch ein Rezept, dass als “wohl weltbester Apfelkuchen” bezeichnet wurde und dazu noch blitzschnell in seiner Herstellung zu sein schien.

Die Zutaten haben wir eigentlich immer im Haus, Lotta liebt backen und so entschieden wir Zwei uns gestern spontan, den Kuchen nachzubacken.
Es geht wirklich blitzschnell und der Kuchen war richtig lecker. Keine Spur von Trockenheit oder sauren Äpfeln (ich weiss, da bin ich einfach empfindlich).

Ihr braucht folgende Zutaten:

  • 150g weiche Butter
  • 150g Mehl
  • 150g Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 3 Eier
  • 2-3 Äpfel
  • je nach belieben noch etwas Zucker und Zimt

Stellt anfangs den Backofen auf 180° Ober- Unterhitze ein, so kann er die Temperatur erreichen, während ihr Euch mit dem Kuchen beschäftigt.
Vermischt als erstes alle Zutaten, bis auf die Äpfel, in einer Rühschüssel zu einem glatten Teig. Anschließend fettet Ihr eine Springform ein und gebt den Teig dort gleichmäßig hinein.
Die Äpfel schält ihr und schneidet sie dann in kleine Würfel oder auch Spalten, wie ihr möchtet. Verteilt sie auf dem Kuchen und gebt je nach Bedarf noch etwas Zucker und Zimt oben drüber.
Als letzten Schritt geht der Kuchen für 30-40min in den Backofen. Ich habe den Timer auf 30min eingestellt und dann war Er auch schon fertig. Ihr könnt zur Kontrolle zwischendurch die Stäbchenprobe machen.

Lasst es Euch schmecken!

 

9

Comments
  • Sandri29 Januar 2014
    Antworten

    Sieht super saftig und köstlich aus 🙂

  • Mit Kinderaugen29 Januar 2014
    Antworten

    Es freut mich sehr, dass euch der Kuchen so gut geschmeckt hat. Er sieht wirklich super lecker aus. Lg, Dajana

  • Janinchen von W29 Januar 2014
    Antworten

    Hmmm – lecker. Ich mag eigentlich auch überhaupt keinen Obstkuchen. Aber jetzt muss ich den direkt nachbacken. Vielen lieben Dank für das Rezept! Mal schauen, ob der Kuchen bei den Herrschaften hier gut ankommt. 🙂

  • Sophia12329 Januar 2014
    Antworten

    Ist nicht böse gemeint, aber du hast von "Mit Kinderaugen.. die Welt entdecken" das falsche Rezept verlinkt.
    Sie hat einmal den Apfelkuchen, den du auch gebacken hast, und einmal den gedeckten Apfelkuchen. Und diesen hast du verlinkt! Nur ebend aufgefallen 😉
    Aber tolles Rezept.

  • Tina29 Januar 2014
    Antworten

    Nein, ich habe die homeseite verlinkt 🙂 täuscht nur weil inzwischen noch ein neueres Rezept bei ihr online ist

  • Nicole30 Januar 2014
    Antworten

    Tolles, einfaches Rezept! Der wird heute nachgebacken. 🙂

    LG

  • Sarah J.30 Januar 2014
    Antworten

    Yumy. Das wird mal abgespeichert und demnächst nachgebacken ^^

  • nici-licious31 Januar 2014
    Antworten

    So ziemlich genau nach diesem Rezept backt meine Mama seit über 30 Jahren ihren Apfelkuchen!!! 😀
    Allerdings mit jeweils 200g Zucker / Mehl / Butter und 4 Eiern.
    Alle in unserer Familie lieben ihn und er muss zu jedem Geburtstag gebacken werden!!! 🙂
    In der Weihnachtszeit kommt auf den warmen Kuchen Zimtzucker, im Sommer auch gern ein paar geröstete gehobelte Mandeln.
    Der Teig ist eine prima Grundlage für diverse Obstkuchen (mein Papa liebt ihn z.B. mit Zwetschgen), ich hab auch schon mal ein paar Kleckse Mohnmasse auf den Teig gegeben, weil nix anderes da war – auch toll!
    Ebenfalls lecker: Marzipan in den Grundteig mischen. *yum*
    Oder den Teig in zwei Teile teilen, Kakao in die eine Hälfte untermengen und beides in eine Kastenform geben – gibt nen lecker saftigen Mamorkuchen. 🙂
    Du siehst, ich könnte eeeeewig so weitermachen! 😉
    Vielleicht probierst du ja bei Gelegenheit mal ein paar Variationen aus. Viel Spaß beim Backen!
    LG,Nicole

  • Miss.Tammy11 Februar 2014
    Antworten

    Oh der klingt super, wenn sich mal wieder knapp Besuch anmelden sollte, wird es den geben 😀

Leave a Comment

InstagramFollow me @capriceetdelice
[instagram-feed]

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz

Zurück